"Jugendhilfe / Schule 2020"

Die Otto – Tschirch – Oberschule arbeitete bereits von 2007 – 2015 gemeinsam mit einem freien Träger in nachfolgend genannten Projekt erfolgreich zusammen.

„Integriertes Projekt von Jugendhilfe und Schule zur Vermeidung von Schulabbrüchen bei Schulverweigernden Jugendlichen“

Die Otto - Tschirch - Oberschule möchte am Projekt „Jugendhilfe / Schule 2020“ nach dem Modell B teilnehmen.

Die Schule ist eine dreizügige Oberschule in Brandenburg / Hohenstücken, einem sozialen Brennpunkt der Stadt. Im Schulprogramm bilden die zahlreichen sozialen Aktivitäten und das umfangreiche Berufs-orientierungsprogramm einen besonderen Schwerpunkt. Da dennoch nicht alle Schüler erreicht werden, soll durch das Projekt unterstützend eingegriffen werden.

Aufnahmebedingungen

    • Die Schülerinnen und Schüler, die sich in der 9.Klassenstufe und im 10. Schulbesuchsjahr befinden, sollen die Möglichkeit zur Arbeit in diesem Projekt erhalten.
    • Die Umsetzung des Projekts erfolgt ausschließlich in den Räumen und Werkstätten des Projektpartners.
    • Die Schüler sollen intensiv auf den Übergang in die Berufsausbildung vorbereitet werden.
    • Die Otto – Tschirch – Oberschule ist nicht in der Lage 12 Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs für das Projekt zu gewinnen. Die Schule erklärt sich bereit auch Schüler aus den anderen 3 Oberschulen der Stadt im Projekt aufzunehmen. Diese Schüler werden bei Eintritt ins Projekt automatisch Schüler der Otto – Tschirch – Oberschule. Diese Vorgehensweise hat sich bereits im Vorgängerprojekt bewährt.

mögliche Abschlüsse

    • Bei entsprechenden Leistungen kann der Schüler nach einem Schuljahr den Abschluss der einfachen Berufsbildungsreife (einfacher Hauptschulabschluss) erwerben.
    • Sollten die Leistungen nicht ausreichend sein, hat der Schüler dennoch soziale Kompetenzen erworben, die für eine Berufsausbildung wichtig sind.
    •  

Organisationsstruktur

    • Der Unterrichtstag beginnt um 08.30 Uhr und endet um 14.00 Uhr.
    • Der Unterricht wird in 3 Blöcken zu jeweils 2 Unterrichtsstunden unterteilt.
    • Zwischen den Blöcken sind Pausen im Umfang von 30 Minuten, um die erforderlichen Erholungszeiten zu realisieren.
    •  

Unterrichtsinhalte

    • Es erfolgt Unterricht mit entsprechender Bewertung in folgenden Fächern: Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Gesellschaftslehre, Informatik, WAT, LER, WPI (Arbeit in der Holz- und Malerwerkstatt), WPII (Arbeit im Bereich Hauswirtschaft).
    • Ergänzt werden die Unterrichtsangebote durch mehrere Praktika, Projekte und Freizeitaktivitäten.
    • Für jeden Schüler wird eine Potentialanalyse durchgeführt. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die weitere pädagogische Arbeit.
    • Ein individueller Lernplan der für jeden Schüler erstellt wird, bildet die Grundlage für die Wochenplanarbeit ist.